Wir arbeiten Bundesweit mit alle Kliniken und Krankenhäusern

Für Ärzte arbeiten wir kostenfrei


Brücke bauen

Eine Brücke ist so viel mehr als nur die Verbindung zweier Punkte. Unter genauer Betrachtung stellt man fest: Eine Brücke ist Maßarbeit. Sie muss stark und von Dauer sein, um ihren Zweck zu erfüllen. Um sie zu benutzen, muss der Benutzer ihr vertrauen. Europework erfüllt eine solche Brückenfunktion. Als Personal-Vermittlungsagentur sind wir auf die Vermittlung und Begleitung von ausländischen Ärzten innerhalb Deutschland spezialisiert.

Was wir tun

Europework ist eine Vermittlungsagentur für ausländische Ärzte und hat ihren Sitz in der Schweiz. Durch adäquate Beratung und Hilfe bei der Suche nach einer angemessenen Position als Arzt bieten wir unseren Mandanten Zugang zum deutschen Gesundheitssystem, vermitteln erste Kontakte und begleiten unsere Mandanten auf ihrem Weg bis zur Erteilung ihrer Approbation oder Berufserlaubnis.

Wie wir Ihnen helfen

Unsere Dienstleistung beinhaltet Ihre komplette Begleitung auf Ihrem Weg zu einem unterschriebenen Vertrag mit einem deutschen Krankenhaus.


Auch finanzieren wir die Kosten für Deutschunterricht in Deutschland vor. Von Niveau B2 + C1 + C1 Medizin.

Integration ausländischer Ärzte in Deutschland

Fachsprachenprüfung
Seit Januar 2017 müssen alle ausländischen Ärzte in Deutschland, um eine Berufserlaubnis oder eine Approbation zu erhalten, die so genannte Fachsprachenprüfung bestehen. Diese Fachsprachenprüfung wird in jedem Bundesland ausschließlich von den Ärztekammern durchgeführt! Das Prüfungsniveau ist C1 ("Deutsch für Mediziner"). .

Damit ist die Fachsprachenprüfung der wichtigste Bestandteil im Einwanderungsverfahren von ausländischen Ärzten nach Deutschland.
Um eine Berufserlaubnis oder eine Approbation erteilt zu bekommen, müssen Sie vorher die Fachsprachenprüfung bestanden haben!

Obwohl die Fachsprachenprüfung überall schwierig ist, gibt es Unterschiede zwischen den Anforderungen der verschiedenen Bundesländer bzw. deren Ärztekammern. Für mehr Informationen hierzu, sprechen Sie uns bitte an.
Ihre Vorbereitung auf die Fachsprachenprüfung sollte so aussehen: Wenn Sie mit einem ausländischen B2-Deutschzertifikat nach Deutschland kommen, werden Sie erst allgemeine Deutschkurse bis zum Niveau C1 absolvieren müssen. Die Kursdauer beträgt ungefähr 4 Monate. Wenn Sie mit einem ausländischen C1-Deutschzertifikat nach Deutschland kommen, brauchen Sie in der Regel nur 2 Monate. Danach erst können Sie den speziellen Kurs "Deutsch für Mediziner C1" zur Vorbereitung auf die Fachsprachenprüfung besuchen.
  • Denken Sie bitte nicht, dass Sie erst den Kurs "Deutsch für Mediziner" machen können und danach einen allgemeinen Deutschkurs.
  • Wichtig ist, dass erst alle Unterlagen zur Beantragung einer Berufserlaubnis oder Approbation vollständig bei den Gesundheitsbehörden in Deutschland eingereicht sein müssen. Nur wenn ihre Unterlagen vollständig sind, werden die Gesundheitsbehörden für sie einen Termin für die Fachsprachenprüfung bei der zuständigen Ärztekammer beantragen.
  • Sie bekommen also erst von der zuständigen Ärztekammer einen Termin für die Fachsprachenprüfung, wenn alle Unterlagen vollständig bei den Gesundheitsbehörden vorliegen!
  • Unterschied zwischen Ärztekammer und Gesundheitsbehörde

  • Die Gesundheitsbehörden sind zuständig für die Erteilung der Berufserlaubnis oder Approbation.
  • Die Ärztekammern sind zuständig für die Fachsprachenprüfung (und die Weiterbildungsordnung).
  • Die Ärztekammern werden beurteilen, wie viele Jahre Ihrer ausländischen Facharztweiterbildung und ihrer ausländischen Arbeitserfahrung in Deutschland anerkannt werden.
  • Sobald Sie eine Berufserlaubnis oder Approbation haben müssen Sie bei der Ärztekammer in dem Bundesland, wo Sie arbeiten, Mitglied werden.
  • Berufserlaubnis für ausländische, nicht-europäische Ärzte:

    Ausländische Ärzte von außerhalb der EU erhalten erst eine vorläufige Berufserlaubnis. Diese ist zwei Jahre gültig und an ein bestimmtes Bundesland gebunden. Während dieser Zeit wird Ihr ausländisches, nicht-europäisches Curriculum von der Gesundheitsbehörde begutachtet. Wird Ihr Curriculum mit dem deutschen Curriculum als gleichwertig angesehen, erhalten Sie die Approbation. Dies nennt man dann auch die "Gleichwertigkeitsprüfung".

    Sollte Ihr Curriculum nicht als gleichwertig angesehen werden, müssen Sie eine Kenntnisprüfung ablegen. Die Kenntnisprüfung dauert 90 Minuten und beinhaltet Fragen über die Chirurgie, Innere Medizin und einem Wahlfach.

    Approbation für ausländische, europäische Ärzte:

    Alle Ärzte, die in der EU studiert haben, können nach Bestehen der Fachsprachenprüfung sofort die Approbation erhalten. Diese Approbation ist permanent. Auch wenn Sie im europäischen Raum eine Facharztweiterbildung absolviert haben, wird dies anerkannt.

    Lebenslauf

    SIE HABEN NUR EINE CHANCE, EINEN ERSTEN EINDRUCK ZU HINTERLASSEN!

    Allgemein:
    - Motivationsbrief: aussagekräftige Beschreibung Ihrer Gründe, warum Sie in einem bestimmten Fachbereich arbeiten wollen; - Welche Verantwortungen/Aufgaben hatten Sie in ihrer früheren und heutigen Arbeitsstelle (Welche Behandlungen und Eingriffe führen Sie durch?)
    Aufbau:
    1. Passfoto
    Fügen Sie Ihrem Lebenslauf ein aktuelles Passfoto von Ihnen zu. Nicht vergessen zu lächeln! Achten Sie auf ordentliche Kleidung und ein professionelles Aussehen (Männer mit Krawatte). Das Passfoto setzen Sie in Ihren Lebenslauf an den oberen, rechten Rand.

    2. Persönliche Daten
    Vorname, Familienname, Adresse, Telefonnummer, E-Mail Adresse, Geburtsdatum, - ort, Geschlecht, Familienstand.

    3. Hochschulbildung
    (Universität, mit Angabe der Homepage): von wann bis wann? TT.MM.JJ bis TT.MM.JJ

    4. Beruflicher Werdegang
    (Facharztweiterbildung, Assistenzzeit, etc.). Nennen Sie immer Namen der Kliniken mit Homepage-Adresse und geben Sie an von wann bis wann (TT.MM.JJ bis TT.MM.JJ).

    5. Keine Abkürzungen!
    Schreiben Sie Namen oder Bezeichnungen immer aus!

    6. Publikationen
    Achten Sie bitte auf vollständige Referenzen. Nennen Sie den Titel, alle Autoren und Co- Autoren, Name des Journals und in welchem Jahr Ihre Arbeit publiziert wurde.

    7. Sprache
    Beginnen Sie mit der Muttersprache, anschließend die anderen nennen. Welches Sprachniveau? Beispiel: B2/C1/C2.

    8. OP-Katalog
    Chirurgen und Anästhesisten verfassen bitte einen OP-Katalog in Tabellenform. Ihr Katalog sollte Eingriffe/Behandlungen beinhalten, die bis zum heutigen Tag ausgeführt haben und deren Anzahl. Bitte unterscheiden Sie Eingriffe die Sie selbständig und die Sie als Assistent durchgeführt haben. Notieren Sie nur Operationen/Eingriffe die Sie auch wirklich selbst durchgeführt haben, also keine oberservierten Eingriffe!

    Schicken Sie das ausgefüllte Formular bitte an info@europework.eu


    Lebenslauf.doc

    P.G. Verweij

    Pieter Guweltherus Verweij

    I look forward to mediate you to the position you always wanted.

    Aufgrund meiner bisherigen Firmen, habe ich bereits in verschiedenen europäischen Ländern gelebt und gearbeitet. Ich bin in den Niederlanden geboren, aber habe einige Jahre in Frankreich und Deutschland gewohnt. Aus diesem Grund war es nicht schwierig den passenden Namen „Europework“ zu finden, als ich anfing Jobs in Europa zu vermitteln. In meinem eigenen Leben habe ich mehrmals erlebt, wie es ist sich in fremden Ländern einzuleben, in denen es andere Gewohnheiten gibt, andere Wege mit Dingen umzugehen und wo eine andere Sprache gesprochen wird. Meine Erfahrung ist es, dass Integrationsschwierigkeiten durch Sprachdefizite und nicht durch kulturelle Unterschiede entstehen. Ich möchte außerdem betonen, dass die Vermittlung von Ärzten ein sehr persönlicher Vorgang ist. Damit meine ich, dass die offiziellen Regelungen für alle gleich sind, aber es verschiedene Auslegungen von diesen Regulierungen gibt.

    Erfahrungsberichte

    Dear Colleagues, So there I was in India desperate to take an Internal Medicine branch in Germany but didn’t know `how’ ! As an aspiring doctor I always wanted to do my post graduation in Internal Medicine. I tried for the same in India for two years. As the system is very much different in India from Germany I would always end up either an interview for Pathology or Pharmacology and I wanted neither of them. I didn’t want to end up as a General physician. Now the question was how do I get into Internal Medicine. So I surfed on internet many websites to find about a possibility to do post graduation outside India. As I was surfing on the Internet I bumped into Pieter’s website: www.europework.eu/de That was really a big turning point for me. He gave a lot of information about the system (for Medical Professionals) in Germany. I started preparing in India as per his guidance. He guided me all the way from German language courses to securing a Visa until I found a job. He even prepared me for the interviews. Of course as an individual you have to do a lot of hard work, but it’s always nice when there is someone to guide you. And Pieter is my Guide. Pieter Verweij is a God sent man for me. Indeed he knows his work very well. Without his guidance it would not have been possible for me to make it in Germany. As he always says ‘Be calm and have patience’. Be sure to be calm and have patience. Rest is hard work and luck. I recommend his guidance for others as well. Thank you Pieter once again.

    Dr. M.

    from District Surat from State Gujarat India now in Niedersachsen, Germany
    Dear colleagues, I would like to write about my private cooperation experience with the agency “Europework” and personally with Mr. P.G.Verweij. My name is Vagan Chartaryan. I was head of the department of Anaesthesia and Reanimation at the University Hospital in Armenia. Owing to the agency “Europework” and Mr. P.G.Verweij's efforts I am already in the Lower Saxony making preparations for my work as an doctor on favourable working conditions. I found out about Mr. P.G.Verweij from a friend of mine, who had been working for more that one year in Germany, and I am contented with the conditions of my work. Let me note, that many friends of mine are successful thanks to the cooperation with the agency “Europework”. Over the whole period of our cooperation Mr. P.G. Verweij supported me at the organisation – by instructing me on the particular consequential activities, providing me with valuable information and advice, taking a lively interest in my progress, negotiating all details with both parties, he met me on my arrival to Germany and accompanied me to my destinations. It is astonishing, that Mr. P.G. Verweij possesses the required information not only in Germany, but also in Armenia and he is able to find optimal solutions everywhere. Mr. P.G. Verweij has also organized German Language Courses both in Germany and in Armenia. The secretariat of the agency was carrying out training for interviewing, which was a great help in actual practice. Several interviews in different clinics were organised with his help, whereas I chose the one, where I am going to work. Mr. P.G. Verweij's professionalism allows me to recommend him for a prosperous cooperation. In the person of Mr. P.G. Verweij you will win a very good friend, who will help you during the whole period of your cooperation.

    Dr. med. V.

    from Armenia now in Niedersachsen
    My name is Dr. Vinod Kumar Malik. I come from Haryana in India and I have done my Medical University in Romania. I was highly interested to do my postgraduate studiess in Germany because Germany is famous for structure and high-quality. So I decided to go to Germany and did overhere my German language courses until the C1 level. I started to try to find a postion by myself and I wrote a lot of Letters to a lot of hospitals and I had even one Interview but this was also without any result and I was close to give up after all my struggle to find a postion in Germany. Then I found on the Internet "Europework"and I met in Person the Director,this nice gentleman Mr. Pieter, who gave me hope and adviced me. His secretary practise with me several times "how to do Interviews" in Germany and they made a complete makeover off my CV and we finally found a job where I feel like home! I truely thank Mr. Pieter (Europework) for whatever they did for me and I truely appreciate it . I recommend everyone to go through Europework to FIND your dream job!

    Dr. M.

    from Hatyana, India now in Saarland, Germany